Kontakt
Chat-Icon

Chatten

Hier treffen sich DLRG-Mitglieder und Interessierte aus ganz Deutschland.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Deutsche-Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) von nun an auch im Rettungsdienstbereich Amberg für die Wasserrettung zuständig – OB Michael Cerny unterzeichnet den Vertrag

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) ist künftig für die Wasserrettung im Rettungsdienstbereich von Amberg zuständig. Oberbürgermeister Michael Cerny als Vorsitzender des Zweckverbandes für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Amberg (ZRF) unterzeichnete am Freitag, 14. August 2015, den öffentlich-rechtlichen Vertrag, in dem die DLRG mit der Durchführung beauftragt wird.

Das bayerische Rettungsdienstgesetz sieht vor, dass neben der Land- und der Luftrettung auch die Höhlen-, Berg- und Wasserrettung zu den Aufgaben des öffentlich-rechtlichen Rettungsdienstes gehören. Für die Beauftragung rettungsdienstlicher Leistungen ist der ZRF verantwortlich.

Bereits jetzt wird die Wasserrettung im gesamten Rettungsdienstbereich – er umfasst die Stadt Amberg, den Landkreis Amberg-Sulzbach sowie den Landkreis Schwandorf – im Rahmen einer weiteren vertraglichen Regelung durch die BRK-Wasserwacht wahrgenommen. Die DLRG ist nun als weitere Wasserrettungsorganisation in Amberg aktiv.

Damit ihre Kräfte von der Integrierten Leitstelle im Rahmen des rettungsdienstlichen Sicherstellungsauftrages auch zu Wasserrettungseinsätzen alarmiert werden können, hat der ZRF in seiner Verbandsversammlung den Vertragsabschluss mit der DLRG beschlossen. Die DLRG hält hierfür eine Wasserrettungsgruppe mit zwei Einsatzfahrzeugen und zwei Motorrettungsboote in Amberg vor.

Der Verbandsvorsitzende OB Michael Cerny freute sich sehr über die Mitwirkung einer weiteren ehrenamtlichen Organisation im Rettungsdienstbereich von Amberg und dankte den Verantwortlichen für diese wichtige Entscheidung.

 

Quelle: Stadt Amberg