Kontakt
Chat-Icon

Chatten

Hier treffen sich DLRG-Mitglieder und Interessierte aus ganz Deutschland.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

September/Oktober: Kinder- und jugendgerechte Schwimmausbildungs--Seminare (KJS3 und KJS4)

KJS 3 - Seminar

Am 23. – 25.09.2005 fand in Kallmünz das KJS 3 (kinder- und jugendgerechte Schwimmausbildung) statt und auch 3 Trainer unseres Ortsverbandes waren mit dabei. Doris, Sebastian und Sabrina fuhren gemeinsam zu diesem Seminar um neue Lehrmethoden zu erlernen. Hauptinhalte des Wochenendes waren Methodik und Didaktik der sportlichen Ausbildung, das Erstellen von Trainingsplänen mit anschließender Praxisübung im Schwimmbad und die Techniken des Kraul- und Delphinschwimmens.

KJS 4 – Seminar

Doris, Vivian und Christiane nahmen vom 07. – 09.10.2005 am KJS 4 in Kallmünz teil. Das KJS 4 stellt die Erweiterung zu den KJS-Seminaren 1-3 dar. Hauptthema war das Rettungsschwimmen. Geübt wurden u. a. die verschiedenen Befreiungsgriffe (Trockenübung und Übung im Schwimmbad), der Einsatz verschiedener Rettungsgeräte (wie z. B. Wurfsack und Rettungsring), verschiedene Knotentechniken (z. B. Palstek) und das Tauchen (andere Umgebung für den Körper). Außerdem wurden Gefahren im und am Wasser ausführlich besprochen, sowie die 1. Hilfe am Wasser bei Hitze und Kälteschäden und die verschiedenen Versicherungen der DLRG.

Christiane Rezek

Juli: Kanutour auf der Vils am 25./26.07.2005

Am Samstag, den 25.07.2005 war es mal wieder so weit. Wir starteten in Hahnbach zu unserer mittlerweile 3. Kanutour.

 

Nach einer kurzen Einweisung von unserem Vorstandsvorsitzenden Hubert Wagemann packten wir alle Sachen zusammen und fuhren gemeinsam nach Hahnbach. Dort wurden alle Kanus besetzt und die Fahrt konnte um ca. 11:00 Uhr beginnen.

Erstes Etappenziel an diesem Tag sollte Wolfsbach sein, wo wir auch übernachten wollten. Allerdings mussten einige bereits in Amberg aufgeben, da die Fahrt doch anstrengender war als man gedacht hatte. Sie wurden dann mit dem DLRG-Bus nach Wolfsbach gefahren, wo das Zelt aufgebaut und alles für das Abendessen vorbereitet werden musste. Die anderen paddelten derweil fleißig weiter und kamen schließlich gegen 19:30 Uhr in Wolfsbach an. Nachdem alle Kanus sicher für die Nacht verstaut waren, konnte zu Abend gegessen werden (es gab Gegrilltes, Semmeln und Salat). Danach begann der Spieleabend der bis ca. 23:00 Uhr andauerte. Und weil wir alle so erschöpft waren gingen wir danach alle ins Bett.

Am nächsten Morgen packten wir alle Sachen wieder zusammen und brachen zeitig auf, damit wir unser Ziel (Dietldorf) erreichen konnten. Nach einigen Hindernissen (Wehre, Kanus die kentertenJ) kamen wir gegen 17:00 Uhr auch tatsächlich dort an. Die Eltern der Teilnehmer warteten dort auch schon und halfen uns die Kanus zu reinigen. Vielen Dank an dieser Stelle.

Abschließend können wir sagen, dass die Kanutour wieder sehr lustig war und wir uns schon auf die nächste freuen. Hoffentlich haben wir dann auch wieder so geniales Wetter.

Eure Jugendleitung

Dieses Jahr fand sie auch wieder auf der Vils statt, mit insgesamt 8 Kanus (zwei 2-Sitzer, ein Kajak, vier 3-Sitzer).

Juli: ResQ-Games vom 23. - 24.07.05 am Brombachsee

Bei den Rescue Games vom 23./24.07.2005 am Brombachsee

die spannenden Rettungswettkämpfe Die Rescue Games fanden heuer zum dritten Mal am Brombachsee statt und wir waren zum ersten Mal dabei.

Angetreten sind wir mit 2 hoch motivierten Mannschaften. Am Freitagabend gegen 17:00 Uhr machten wir uns auf den Weg, wir fanden fast ohne Probleme zum Brombachsee/Allmannsdorf, aber dann hieß es schnell Zelt aufbauen da es zu regnen anfing! Daraufhin richteten wir uns ein und saßen noch gemütlich zusammen, besprachen den nächsten Tag und spekulierten wie das Ganze denn nun genau ablaufen würde.

Am Samstagmorgen war es dann soweit – Um zehn Uhr begannen die Wettkämpfe!

AK jung und AK alt nahmen an folgenden Disziplinen teil: Rettungsball-Weitwurf; Paddelboot fahren; Kleiderschwimmen und Flossenschwimmen. Wir wurden sogar von Fans aus unserem OV besucht, welche uns kräftig angefeuert und Fotos gemacht haben! Wir haben uns wacker geschlagen obwohl insgesamt 57 Mannschaften teilnahmen.

Unsere „Kleinen“ (AK jung) durften sogar 2x aufs Treppchen, was sie sehr gefreut hat. Sie belegten im Rettungsball-Weitwurf den 2. Platz und im Kleiderschwimmen den 3. Platz. In der Gesamtwertung belegten sie den siebten Platz.

 Die „Alten“ schafften es bei der Gesamtwertung auf den 15ten Platz, womit wir sehr zufrieden sind, da in dieser Altersklasse die meisten Mannschaften angetreten waren.

Am Sonntag fanden noch die Beach Flags Wettkämpfe statt, danach hieß aufräumen und ab nach Hause! Wir hoffen, dass wir für nächstes Jahr wieder Mannschaften zusammen kriegen, um teilnehmen zu können!

Liebe Grüße Eure Jugendleitung

Juli: Vorschul-Kids auf Großer Vilsfahrt

Peter Gronde, unser Schwimmausbilder und Lehrscheininhaber, hat die Bootsfahrt von Kindern aus der Schulvorbereitenden Einrichtung der Förderschule Luitpoldhöhe vermittelt.

Sieben Kinder erlebten bei strahlendem Sonnenschein eine idyllische Fahrt mit dem Rettungsboot "Libelle" der Amberger DLRG. Die Kleinen im Alter von 4-5 Jahren wurden von ihren Betreuerinnen, der Förderlehrerin Maria Schmid und ihrer Kinderpflegerin Hannelore Schober, auf das Ereignis sorgsam vorbereitet und genossen schon beim Anlegen der Schwimmwesten den Hauch des sie erwartenden Abenteuers.

Ein knappe Stunde führte die Bootsfahrt durch die romantischen Vilsauen zwischen dem Wehr am Drahthammer bis hinauf zur Zugbrücke am Kufü. Die Kids, erst abwartend ernst, bald aber gelöst und entspannt, bekamen die Sehenswürdigkeiten erklärt und lernten so nebenbei ganz spielerisch auch die Gefahren am Freiwasser kennen.

Vorsitzender Hubert Wagemann als Bootsführer und stv. Vorsitzender Horst Kreuz sowie Peter Gronde als Bootsgasten freuten sich ihrerseits über die kleinen Gäste. Ein herzliches Dankeschön seitens der Lehrkräfte und ein kräftiges Abschiedswinken beendete die abenteuerliche Vilsfahrt.

Horst Kreuz

März: Erste-Hilfe-Kurs vom 18. - 20. März in Weißenberg

 

Wir trafen uns pünktlich um 17.30 Uhr bei der DLRG-Garage, um gemeinsam nach Weißenberg zu fahren, wo unser Erste-Hilfe-Kurs stattfinden sollte.

Es freut uns sagen zu können, dass 18 Jugendliche unseres Ortsverbandes teilnahmen, insgesamt zählten wir mit den Ausbildern und Betreuern sogar 23 Personen.

In Weißenberg angekommen, verteilten sich alle auf die Zimmer und die Organisatoren wurden vom Hausherrn eingewiesen (besonders im Umgang mit Herd und Backofen J)! Anschließend bereiteten wir den Unterrichts- und Essraum vor, wobei wir von den Teilnehmern stark unterstützt wurden, so konnte alles schnell erledigt werden! Nach dem Abendessen (es gab leckere Pizzasemmeln) fand die erste Unterrichtseinheit statt – daraufhin folgte freie Abendgestaltung.

Am nächsten Morgen waren alle fit und pünktlich beim Frühstück und nun ging es weiter mit dem Unterricht! Die praktischen Übungen wurden begeistert geübt, was uns natürlich sehr freute! Auch die Theorie wurde anschaulich vermittelt, da ein wesentlicher Teil auf die Wand projiziert wurde. Hiermit ein großes Lob an unsere Ausbilder! Am Samstagabend waren alle Teilnehmer bester Laune, sie besorgten sich für draußen Musik und fingen sogar an zu tanzen! Danach ging es weiter mit einem Spieleabend, an welchem wir alle unseren Spaß und einiges zu lachen hatten. Man kann sich vorstellen, dass es nach diesem fröhlichen Abend nicht so leicht war alle ins Bett zu kriegen und für Ruhe zu sorgen.

So konnten wir eigentlich schon damit rechnen, dass am Sonntagmorgen nicht alle so fit und pünktlich zum Frühstück erschienen; aber wir haben schließlich doch alle aus den Betten bekommen, jeder hatte gefrühstückt und nun konnte es mit dem Kurs weitergehen. Nach dem Mittagessen hieß es aufräumen! Wir mussten ja alles wieder so verlassen wie wir es vorgefunden hatten.

Zum Abschluss gab es eine Feedbackrunde, welche zu unserer Freude äußerst positiv ausgefallen ist. Auf diesem Wege möchten wir uns noch einmal bei den Teilnehmern bedanken, es war sehr schön mit euch und wir hatten sehr viel Spaß. Und nicht zu vergessen: unsere Ausbilder! Noch einmal danke!! Wir hoffen, ihr hattet genauso viel Spaß…!

Euere Jugendleitung

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Statistik

Marketing